Helmholtz Zentrum Berlin

#HZBzlog

hzbHFM • Building the Strongest Magnet­ in the World of Neutron Scattering

Unload, Unpack, Inspect —­ Enter The Leak Spotters

Updates

  • authored 4 years ago:

    Der Magnet steht, die Arbeit ist noch lange nicht zu Ende

    Seit dem letzten Post ist der Magnet nochmal gewachsen; d.h. eigentlich ist er nur „aufgestanden“. Er steht jetzt außerdem auf einem Tischrahmen, damit man auch von unten gut an ihn herankommt. Die Größe ist schon imposant. Auch der Kran kommt langsam an seine Grenzen, jedenfalls was die Höhe betrifft. Wir müssen uns noch etwas ausdenken, um die Montage des oberen Teils zu vereinfachen. Und vor …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Clear all pockets and secure all tools

    We are currently setting up the working environment on top of the magnet. The turret that is going to be attached to the flange, which is now on the top of the magnet vessel, will contain the electric current and liquid helium connections. Until that is done we will have to be very careful with all tools we use up there. Because everything that falls in the magnet will stay in the magnet with …

    Read More →

    comments
  • authored 4 years ago:

    Großer Dreh-Tag:

    Das Aufrichten hat super geklappt! Eine Spezialfirma (Stoppel&Barros) kam dazu mit einem Hubportal. …

    Read More →

    comments
    • authored 4 years ago:

      Glückwunsch auch von "überm Teich"! Freut mich, dass alles hingehauen hat!

    • authored 4 years ago:

      Gut gemacht! Die Richtung stimmt schon einmal...

    • authored 4 years ago:

      Glückwunsch! Großer Erfolg! Wir freuen uns, wenn wir den Magneten nun in seiner vollen Pracht bewundern dürfen. Aber keine Sorge: ich weiß, dass ihr noch einige Konstruktionsschritte vor euch habt.

  • authored 4 years ago:

    Scott Bole wants to go home smiling

    Scott Bole is the chief engineer of the National High Magnetic Field Lab in Talahassee, Florida. He and his team had constructed the HZB high field magnet. He came now to Berlin to make sure that the complicated construction is perfectly adjusted. In this short interview at the HZB Cafeteria on Tuesday morning, he explains which steps need his attention and why the HZB magnet is something special, …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Making sure that everything goes fine

    Scott Bole is the chief engineer of the National High Magnetic Field Lab in Tallahassee, Florida. He …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    A magnet on strings

    It has been a packed week. The external frame has been attached to the magnet and the warm to cold links have been completed. (The eight warm to cold links basically are strings that carry the superconducting coil and hold it in its position in the evacuated vessel. The challenge is that a 4 K cold mass is connected to a vessel at room temperature. So we want these heat bridges to be as narrow as …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Fertigmachen zum Aufrichten!

    Endlich! Alle Lecks sind gefunden und verarztet, das Vakuum ist stabil. Der Hochfeldmagnet wartet nun darauf, gedreht zu werden, damit das Magnetfeld parallel zum Neutronenstrahl verlaufen kann. Schon wieder eine Aufgabe, die viel Fingerspitzengefühl erfordert. Denn während des Aufrichtens muss die supraleitende Spule im Innern genau zentriert werden. Mit den äußeren Schichten darf sie nicht in …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    The Magnet has arrived

    (In January, just before the arrival of the high field magnet in Berlin, I was interviewed by Kerstin Hoppenhaus for the #HZBzlog. This is the English version of the complete interview.)There really is a whole team working on the High-Field Magnet. What brought this team together?The High-Field Magnet is not the average project for us here at HZB. And if you do a project beyond your own area of …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeibidl (09): ...da können noch hundert Sachen schiefgehen

    Jetzt ist der Magnet in Berlin angekommen und es geht in den Endspurt, sozusagen. Wie ist denn der Zeitplan für die nächsten Schritte?Peter Smeibidl: Zeitpläne sind immer schwierig… Das ist eine Eigenschaft, die sich mit zunehmender Projektdauer ergeben hat: Mein Widerwillen über Zeitpläne zu sprechen ist immer größer geworden!Wir denken, dass wir im Sommer anfangen werden abzukühlen. Aber da …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Detaillierte Planung am Rechner:

    In den letzten Wochen habe ich die letzten Details des Probenkryostaten auskonstruiert. Auch die …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Viele Schalen für einen Zuckerwürfel

    Die Lecks sind gefunden, nun kann es ans Aufrichten des Hochfeldmagneten gehen. Auch das muss gut geplant sein: Denn der Hochfeldmagnet ist zwar ungefähr nur so groß wie ein Auto, aber etwa zwanzigmal so schwer, je nachdem was man alles noch mit einrechnet. Trotzdem bleibt für die Probe nur eine kleine Kammer, höchstens ein Zuckerwürfel hätte darin Platz. Das liegt daran, dass der Magnet wie eine …

    Read More →

    comments
  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeibidl (08): Risiko und Nachtruhe

    Bei den vielen Dinge, die schiefgehen können in so einem Projekt: Haben Sie gut geschlafen in den letzten Jahren?Peter Smeibidl: Nicht immer. Man wacht schon manchmal auf... Aber man schläft auch wieder ein. Psychologie ist manchmal was Schwieriges. Selbst wenn man sich so viele Informationen verschafft hat wie nur möglich, es kommen immer mal Gedanken hoch: hab ich was übersehen, gibt’s da noch …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Reisen mit Magnet

    Flugreise mit Beinfreiheit. Passagiersitze im Frachtraum mit dem Magneten (Foto: P. Smeibidl/HZB)Der Hochfeldmagnet hat ja ein paar große Reisen hinter sich – mit dem Flugzeug von Tallahassee nach Italien und dann auf dem Lkw nach Berlin – und es waren erfahrene Spediteure, die diese Transporte durchgeführt haben. Trotzdem war auch immer mindestens einer vom HZB-Team mit dabei.Ich glaube, das war …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeibidl (07): Nur Papiere schreiben reicht nicht

    Die Kooperationspartner beim Hochfeldmagneten sind über die halbe Welt verteilt. Wie schafft man es da, zuverlässig zu kommunizieren?Peter Smeibidl: Das ist ein wichtiger Punkt. Wir arbeiten mit sehr komplexen Dingen und da leben wir permanent, mal mehr, mal weniger, mit dem Risiko, dass Missverständnisse auftreten, dass irgendetwas nicht gut genug erklärt worden ist. Man produziert viel Papier, …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Der Lecktest des HFM Kryostaten ist abgeschlossen

    In den letzten Tagen haben wir die Dichtheit des Kryostatgehäuses nach außen und die des …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Was hat der HFM mit einer Thermoskanne gemeinsam?

    Diese Tage arbeitet das HFM-Team pausenlos daran, das Vakuum im Hochfeldmagneten herzustellen. Da stelle ich mir als Physikstudentin die Frage: Wozu wird dieses Vakuum überhaupt benötigt? Und was hat die Sache mit einer ganz gewöhnlichen Thermoskanne gemeinsam? Die Antwort: Isolation. Wie Peter Smeibidl in den Interviews schon erklärt hat, ist das Besondere am Hochfeldmagneten, dass er sich aus …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    The vacuum in half-empty (half-full?) glasses

    While the pumps are still running for the high field magnet, here's a very nice comic "demonstration" from xkcd's "What if"-series about hypothetical vacuum situations in glasses of water:What if a glass of water was, all of a sudden, literally half empty?

    Read More →

    comments
  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeibidl (06): Kommunikation und Kriterien

    Eine Ihrer wichtigsten Aufgaben in diesem Projekt war die Kommunikation zwischen den verschiedenen Partnern sicherzustellen. Waren Sie darauf vorbereitet?Peter Smeibidl: Eigentlich nicht. Kommunikation ist ja sowieso schwierig. Man erlebt das immer in seinem Berufsleben, wenn man eine Zeitlang dabei ist, dass Dinge aufgrund menschlicher Unzulänglichkeiten nicht funktionieren, obwohl sie technisch …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Pumpentöne

    Es ist ziemlich laut am Arbeitsplatz, die Pumpe sorgt für ein ordentliches Hintergrundgeräusch und …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeibidl (5): Sicherheit gibt's erst am Ende

    Der Hochfeldmagnet besteht aus vielen verschiedenen Komponenten. Wie stellen Sie sicher, dass die am Ende auch alle zusammen funktionieren?Peter Smeibidl: Es gibt viele Möglichkeiten im Vorfeld zu testen, und die muss man auch alle anwenden weil so ein Magnet eben sehr komplex ist.Aber es stimmt, das wirklich wichtige Ergebnis bekommen wir erst ganz am Ende. Und dieses Risiko muss man so klein wie …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Vakuumtest heute

    Heute morgen gegen 10:00 war das Vakuum zwischen Außenhülle und Supraleitender Spule bei 1,8 x 10-3 …

    Read More →

    comments
  • authored 4 years ago:

    Pumpen bis zur völligen Leere

    Aber was heißt schon leer? Wieviel (Luft-)Moleküle dürfen noch in einem Raum sein, den man als Vakuum bezeichnet?Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Im Alltag spricht man zum Beispiel von vakuumverpackten Lebensmitteln, obwohl eigentlich nur etwas Unterdruck herrscht. Dieser entsteht, weil ein paar Sauerstoffmoleküle entfernt wurden und die Verpackungsfolie gasdicht und eng …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeibidl (04): Tallahassee

    Sie haben den Hochfeldmagneten in enger Kooperation mit dem National High Magnetic Field Laboratory in Tallahassee, Florida, entwickelt und gebaut. Wie kam diese Kooperation zustande?Peter Smeibidl: Momentan gibt es weltweit gerade mal vier Projekte für Hybridmagnete. Das ist nicht viel. Und es gibt eigentlich nur einen einzigen Hybridmagnet, der im Moment, wie wir sagen, im wissenschaftlichen …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Wo die Ingenieure wohnen… (1)

    Im Moment ist bei uns der Tisch ganz schön voll. Heute habe ich noch das Spektrometer der …

    Read More →

    comments
    • authored 4 years ago:

      Danke, Antonia. Das war mir nicht klar, dass man Helium aus Erdgas gewinnt.

    • authored 4 years ago:

      @Sybille: Das Helium wird aus Erdgas gewonnen und kann Verunreinigungen wie Stickstoff enthalten. Helium bleibt flüssig bis fast an den absoluten Nullpunkt, deshlab ist es ja ein dieales Medium für die Kühlung. Alle Verunreinigungen dagegen sind dann schon längts gefroren. Deshalb müssen die Forscher prüfen, wie rein das Helium ist.

    • authored 4 years ago:

      Hallo Jochen, was sind denn Verunreinigungen die im Helium Gas enthalten sind und ausfrieren?

  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeidbidl (03): Zwei Magnete, zwei Welten

    Der Aufwand für den Hochfeldmagneten ist ganz schön groß. Entwicklung und Bau haben Jahre gedauert, allein die Infrastruktur braucht ein ganz neues eigenes Gebäude – wie kommt das?Peter Smeibidl: Das Stichwort, warum das alles so kompliziert ist, ist Hybridmagnet. Man muss ganz unterschiedliche technische Anforderungen für die supraleitende und für die resistive Spule gleichzeitig erfüllen. Das …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Interview Peter Smeibidl (02): Der Hybridmagnet

    Der Hochfeldmagnet ist ein Hybridmagnet, das ist eher ungewöhnlich. Warum bauen Sie den gerade so?Peter Smeibidl: „Normale“ Magnete, heutzutage, das wären eigentlich Supraleiter. Damit kann man sehr viel machen und da haben wir hier am HZB und früher am HMI auch schon sehr viel Erfahrung gesammelt. Es ist aber nun mal so, dass Supraleitungsmagnete einige physikalische Grenzen haben, und dass man …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Leak-spotting weekend

    The HFM-Team will be busy over the weekend. Over the past days, they have assembled the various components of the magnet. Now they are very carefully beginning to evacuate the system. Only a few molecules are allowed to stay inside. This will take up to a week, depending on how many leaks they will have to deal with.They started with a small pump, which will bring them to a pressure of 1 mbar. …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Interview mit Peter Smeibidl (01): Das Team

    Peter Smeibidl ist der technische Leiter für das Projekt "Hochfeldmagnet". In einem der wenigen ruhigen Momente kurz vor der Ankunft des Magneten habe ich ihn zur Vorgeschichte und zu den diversen Herausforderungen im Laufe der Produktion befragt. Seine Antworten werde ich hier über die nächsten Tage weitergeben.Am Hochfeldmagneten arbeitet ja ein ganzes Team. Wie kam dieses Team zusammen?Peter …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Leak spotting

    The magnet has arrived safely and everybody has - more or less - recovered from the excitement of the trip and the unloading. Very soon now, the testing will begin. Because no matter how careful you are on the road, there is no way you can control every single bump or pothole.Over the next days, the team will check every bolt and seam (again), and then they will start the vacuum pumps. This is the …

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Lifted

    Like a feather...

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Letzte Handgriffe

    Final check.

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Inside

    Getting some 20 tons of delicate instrument off the truck - with teamwork and great care. #hzbhfm

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Maßarbeit

    Auf dem Weg in die Halle.

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Magnet inside

    Looking good.

    Read More →

  • authored 4 years ago:

    Struktur-Animation

    Eine Ahnung davon, warum das alles so kompliziert ist, bekommt man hier.

    Read More →

  • authored 5 years ago:

    Das Technikum

    Für die weitere Montage des Magneten in Berlin musste ein eigenes Gebäude errichtet werden, denn Montage und Tests werden Monate dauern und solange kann der Messbetrieb in der Neutronenleiterhalle, in der der Magnet später stehen soll, nicht ruhen. Die nächste Station für den Magneten ist daher ersteinmal das Technikum.Später soll das dann mal so aussehen (V15 ist der Hochfeldmagnet mit dem …

    Read More →

Connected Sources